Bne Akiwa Schweiz » Israel »
Harvard-Studenten studieren in Jerusalem
16.01.2007 - 11:14 von Webmaster

Harvard unterhält mit Hilfe des MASA Projekts – ein Gemeinschaftsunternehmen der israelischen Regierung und der Jewish Agency – ein Auslandsstudienprogramm mit der Hebräischen Universität.

Die Universität von Harvard, eine der Spitzen-Universitäten der Welt, will nach Aussage von Staatssekretär Yisrael Maimon ihren Studenten einen Studienaufenthalt in Israel ermöglichen.

Maimon ist Vorsitzender des Lenkungsausschusses des MASA Projektes, einem gemeinsamen Projekt der israelischen Regierung und der Jewish Agency.

MASA bringt jedes Jahr Tausende junge Juden nach Israel, um sie mit dem Land bekannt zu machen, ihnen zu helfen, Hebräisch zu lernen und sich selbst mehr mit dem Judentum vertraut zu machen, sowie im Allgemeinen ihre Beziehung zu ihrer jüdischen Herkunft aufzufrischen.

Maimon erklärte, dass die Harvard Universität vor kurzem ein neues Programm in Zusammenarbeit mit der Hebräischen Universität in Jerusalem und MASA ins Leben gerufen hat, das dieses Jahr gestartet wird.

Das Programm wird Dutzenden von Harvard Studenten ermöglichen, in Israel zu studieren und formelle Scheine von Harvard für die Kurse, die im Ausland absolviert werden, zu erwerben. (Ynetnews.com, 1.1.07)



Quelle: „Newsletter der Botschaft des Staates Israel - Berlin“ vom 11. Januar 2007


© 2002-2019 Bne Akiwa Switzerland
gedruckt am 27.01.2021 - 09:11
http://www.bne-akiwa.ch/include.php?path=content/content.php&contentid=162